Home

Deine Seele strebt nach Freiheit, um ihr Lebensziel zu erlangen. Doch wir tragen Energien aus früheren Leben, von unseren Ahnen und von dem was uns in diesem Leben passiert, mit uns mit. Manchmal sind diese fremden Energien hilfreich, da sie uns ein Lernziel aufzeigen. Doch viel öfter dienen sie uns nicht mehr, um unser Lebensziel zu erreichen, sondern stehen uns im Wege. Meine Arbeit soll dich dabei unterstützen, deine Seele zu befreien und das göttliche Wesen zu sein, als das du geboren wurdest.

* Umgang mit der Energie von  Covid 19 *

Empathische, feinfühlige Menschen haben derzeit ein Problem. Wir sind alle Energie. Energie drückt sich unterschiedlichst aus: feinstofflich, in Wellen, unsichtbar, in Gedankenform, als Emotion, aber auch manifestiert. Denken oder fühlen nun mehrere Menschen ein und dasselbe, entstehen daraus starke Energiefelder. Ob wir wollen oder nicht, spüren wir diese. Gehen wir in Resonanz mit Gefühlen wie beispielsweise Angst, dann steigen wir automatisch in dieses Feld ein. Unsere Angst wird dabei multipliziert und verstärkt, durch das Feld – bzw. die Energie anderer. Wäre unsere Angstenergie im Fluss würden wir sie spüren, ein bissi durchzittern und achtsamer sein. Blockieren wir die Angstenergie durch Interpretationen, Ignorieren oder Bewertungen, dann kann sie nicht mehr fließen, sie bleibt statisch und bildet in unserem Körper eine Energieblockade oder positiv ausgedrückt ein großes Energiedepot.

Körperlich spüren wir das daran, dass wir schwer und starr werden.
Emotional gehen wir entweder ins Drama, in die Hilflosigkeit oder wir geben dem „Außen“ die Schuld an der Situation.
Mental werden wir unklar und hängen in Gedankenschleifen fest. Wir wünschen nichts mehr als den alten Zustand wieder herbei. Wir sind damit nicht mehr in Flow, wir sind im Widerstand und wollen die derzeitige Situation nicht annehmen. Doch Widerstand ist in diesem Fall sinnlos und kostet nur Kraft. Aus dieser Ausgangslage werden auch keine klaren oder kreativen Lösungen hervorgebracht.
Um aber gelassen und klar durch diese ungewöhnliche und fordernde Zeit zu gehen, müssen wir in unserer Mitte bleiben. Hier ein paar Tipps von mir.

Hier 4 Tipps um in deiner Mitte zu bleiben:

#1 Informiere dich, aber bleibe detached beim Lesen.

Sobald du merkst, dass du schwer wirst, starr oder unbeweglich – leg die Zeitung, das Handy, etc. beiseite und nimm einen tiefen Atemzug – komme bewusst zu dir zurück. Lenke deine Aufmerksamkeit auf deinen Körper. Auf die Art wie deine Füsse den Boden berühren, auf deine Oberschenkel, deinen Hintern etc. Atme in den Bauch. Spürst du Emotionen wie Hilflosigkeit, Existenzangst oder Frustration, dann nimm sie an. Atme in sie hinein, sag dir ja verdammt ich hab Angst. Die Emotionen gehören dir, die wollen gespürt werden, sie wollen nicht ausagiert werden. Du wirst merken, dass sie in Wellen kommen, immer schwächer werden und schließlich eine Ruhe in dir erzeugen. Dann bist du in deiner Mitte. Dann hast du eine blockiert Energie zum Fließen gebracht.

#2 Steig aus dem Gedankenkarussel aus.

Sobald du merkst, dass du ständig wiederkehrende Gedanken hast, dass du dich über alle Entscheidungen aufregen musst, dass du ständig mit dem Morgen oder dem Gestern beschäftigt bist, dann halte kurz inne.

Nimm einen tiefen Atemzug und massiere dir stürmisch mit den Fingerspitzen beider Hände deinen Kopf. Verschiebe die Kopfhaut, massiere die kleinen Kopfmuskeln, atme dabei tief und voll und mache das mindestens 3 Min. lang. Dann lass die Arme links und rechts runterbaumeln und spüre nach wie es dir jetzt geht. Wie sich der Kopf nun anfühlt, wie voll oder leer er ist. Du hast damit deine Aufmerksamkeit ins Hier und Jetzt gebracht.

#3 Trenne dich von dem Energiefeld anderer

Trenne dich vom morphogenetischen Feld der Angst vor dem Corona Virus, indem du das bewusst sagst:

„Ich trenne mich hiermit von dem energetischen Feld der Angst vor Covid 19. Auf allen Ebenen – spirituell, mental, emotional und körperlich, aber auch auf der Informations-, der Seins- und der Verhaltensebene. Ich bin nun völlig in meiner Mitte und nehme meinen Raum wieder ein. Ich bin im Vertrauen und im Fluss.“

Du übernimmst damit Verantwortung für dein Energiefeld und setzt eine Intention – ein höheres Ziel. Du stehst nicht bereit für eine Massenpanik, Angst oder eine Ansteckung. Energie folgt der Aufmerksamkeit. Liegt diese bei negativem Dingen, ist es wahrscheinlich diese anzuziehen.

#4 Sorge für dich!

Umgib dich mit positiven Menschen, die nicht ins Drama kippen. Oder wenn du das kannst, bleibe detached und hole sie dort ab, wo sie gerade sind. Sie haben Angst vor dem Ungewissen. Richte deine Energie und deine Gedanken auf die neuen Chancen aus. Ja es wird gerade alles Gewohnte über Bord geworfen, aber darin können immense Chancen stecken! Richten wir uns auf das Positive aus, bewegen wir uns in einem ganz anderen Feld. Dieses gilt es zu stärken – für uns und für die anderen!

Und steckst du doch tief drin und nichts hilft mehr, dann melde dich bei mir. Manchmal braucht man jemanden im Außen, der unterstützt. Es lohnt sich.
Das Clearing findet aus der Ferne statt.

Love u all!

Sandra Abheiter-Nistelberger  0699-17755500  sasa@freeyoursoul.at